chevita GmbH

chevita GmbH Tierarzneimittel

 
Kotbild bei Salmonellose

Krankhaft veränderter Kot bei Salmonellose: Die geringen Kotbestandteile liegen in einer schleimig-wäßrigen Pfütze mit weißen, flockigen Bestandteilen.

Kranke Taube

Jungtaube mit akuter Form der Darmsalmonellose: aufgeplustertes Gefieder, Ausscheidungen, grünlich, wässrig.

Erkrankungen des Verdauungstraktes


Salmonellose

Die Salmonellose ist eine der verlustreichsten bakteriellen Infektionskrankheiten der Tauben.

Krankheitserreger:
Salmonella typhimurium var. copenhagen, als "Taubentyp" bezeichneter Salmonellenstamm.
Das Bakterium bleibt im Freien in geeignetem Milieu 1 Jahr und länger infektionsfähig.
Salmonellen werden verbreitet durch:

Krankheitssymptome:
Akute Form (betrifft vor allem Jungtauben):
Darmentzündung mit weich-schleimigem, grünlich gefärbtem Kot; nach Infektion von Organen (Leber, Nieren, Milz) treten verzögertes Wachstum, Abmagerung, vereinzelte Todesfälle auf. Mit Salmonellen infizierte Embryonen sterben häufig schon im Ei ab oder verenden in den ersten Lebenstagen.

Chronische Form (betrifft vor allem Alttauben):
Entzündungsbedingte Verdickung der Gelenke - besonders des Ellbogengelenkes, Flügel- und Beinlähme, Gleichgewichtsstörungen, Kopfverdrehen.

Krankheitsfeststellung:
Bakteriologische Untersuchung von Kot- und/oder Organproben. Mit Hilfe eines Antibiogrammes wird das für die Behandlung geeignete Arzneimittel festgestellt.

Ähnliche Krankheitsbilder:
Paramyxovirus-Infektion, Ornithose, Kokzidiose, Wurmbefall, Organform der Trichomoniasis.

Hinweise zur Behandlung:
Bei Auftreten der beschriebenen Symptome ist eine Behandlung mit chloramphenicol-N sofort zu beginnen. Nach Vorliegen des Ergebnisses der bakteriologischen Untersuchung sowie des Antibiogramms ist ggf. eine Therapieumstellung (z.B. auf doxycyclin-t oder ampicillin-t) erforderlich.

Bei der Anwendung von doxycyclin-t keine kalkhaltigen Futtermittel (z. B. Grit) während der Behandlung verabreichen, denn Kalk bindet doxycyclin und mindert dadurch die Wirksamkeit.

Keinen Freiflug für erkrankte Tauben. Kein Badewasser bereitstellen.

Nicht nur einzelne Tiere, sondern den gesamten Bestand behandeln.

Vor Beginn der Behandlung schwer erkrankte Tauben ausmerzen, da sie kaum geheilt werden können.

Zur Kontrolle des Behandlungsausganges sind bakteriologische Untersuchungen von Kotproben durchzuführen. Diese erfolgen frühestens 14 Tage nach Abschluß der Behandlung, mit zweimaliger Wiederholung nach je 3 Wochen.

Salmonellose - Behandlungsplan unter Verwendung von chloramphenicol-N

Behandlungsdauer 1. Woche 2. Woche 3. Woche 4. Woche
Tag 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Kontrollvermerk des Züchters                                                        
notwendig chloramphenicol-N Tränke oder Futter notwendig notwendig notwendig notwendig notwendig     notwendig notwendig notwendig notwendig notwendig                                
hilfreich livimun® Tränke oder Futter hilfreich hilfreich hilfreich hilfreich       hilfreich hilfreich       hilfreich hilfreich                            
hilfreich multivitamin EB12 Tränke             hilfreich                           hilfreich             hilfreich
notwendig liviferm Tränke                         notwendig notwendig notwendig notwendig notwendig                      
notwendig desinfectans Desinfektion notwendig       notwendig             notwendig                                

notwendig unbedingt notwendige Behandlung
hilfreich hilfreiche Unterstützungsbehandlung

Salmonellose - Bedarfstabelle für den Bestand

Präparat und
Behandlungsdauer
Dosierungen Bedarf an Bedarf für die gesamte
Behandlungsdauer
für 100 Tauben
notwendig chloramphenicol-N
10 Tage
2 Btl. pro 2 Liter Beutel
Packungen
50
5
hilfreich livimun®
8 Tage
20 ml pro 2 Liter
oder
ins Futter für 40 Tb.
ml

Flaschen
400

2
hilfreich multivitamin EB12
3 Tage
1 Btl. pro 2 Liter
oder
2 Kaps. pro Taube
und Tag
Beutel
Packungen
Kapseln
Packungen
7 ½
1
600
6
notwendig liviferm
5 Tage
1 Btl. pro 2 Liter
oder
1 Kaps. pro Taube
und Tag
Beutel
Packungen
Kapseln
Packungen
12 ½
2
500
5
chevita GmbH chevita - Bedarfsrechner für Behandlung mit chloramphenicol-N
Wie viele Tauben sollen behandelt werden?

Salmonellose - Behandlungsplan unter Verwendung von doxycyclin-t

Salmonellose und andere bakterielle Allgemeininfektionen

Behandlungsdauer 1. Woche 2. Woche 3. Woche 4. Woche
Tag 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Kontrollvermerk des Züchters                                                        
notwendig doxycyclin-t Tränke notwendig notwendig notwendig notwendig notwendig notwendig notwendig notwendig notwendig notwendig notwendig notwendig notwendig notwendig                            
hilfreich livimun® Tränke oder Futter hilfreich hilfreich hilfreich hilfreich       hilfreich hilfreich       hilfreich hilfreich                            
hilfreich multivitamin EB12 Tränke             hilfreich                           hilfreich             hilfreich
notwendig liviferm Tränke                             notwendig notwendig notwendig notwendig notwendig                  
notwendig desinfectans Desinfektion notwendig       notwendig                 notwendig                            

notwendig unbedingt notwendige Behandlung
hilfreich hilfreiche Unterstützungsbehandlung

Salmonellose und andere bakterielle Allgemeininfektionen - Bedarfstabelle für den Bestand

Präparat und
Behandlungsdauer
Dosierungen Bedarf an Bedarf für die gesamte
Behandlungsdauer
für 100 Tauben
notwendig doxycyclin-t
Salmonellose: 14 Tage
1 Btl. pro 2 Liter Beutel
Packungen
35
3
hilfreich livimun®
8 Tage
20 ml pro 2 Liter
oder
ins Futter für 40 Tb.
ml

Flaschen
400

2
hilfreich multivitamin EB12
3 Tage
1 Btl. pro 2 Liter
oder
2 Kaps. pro Taube
und Tag
Beutel
Packungen
Kapseln
Packungen
7 ½
1
600
6
notwendig liviferm
5 Tage
1 Btl. pro 2 Liter
oder
1 Kaps. pro Taube
und Tag
Beutel
Packungen
Kapseln
Packungen
12 ½
2
500
5
chevita GmbH chevita - Bedarfsrechner für Behandlung mit doxycyclin-t
Wie viele Tauben sollen behandelt werden?

Salmonellose - Behandlungsplan unter Verwendung von ampicillin-t

Salmonellose und andere bakterielle Allgemeininfektionen

Behandlungsdauer 1. Woche 2. Woche 3. Woche 4. Woche
Tag 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Kontrollvermerk des Züchters                                                        
notwendig ampicillin-t Tränke oder Futter notwendig notwendig notwendig notwendig notwendig     notwendig notwendig notwendig notwendig notwendig                                
hilfreich livimun® Tränke oder Futter hilfreich hilfreich hilfreich hilfreich       hilfreich hilfreich       hilfreich hilfreich                            
hilfreich multivitamin EB12 Tränke             hilfreich                           hilfreich             hilfreich
notwendig liviferm Tränke                         notwendig notwendig notwendig notwendig notwendig                      
notwendig desinfectans Desinfektion notwendig       notwendig             notwendig                                

notwendig unbedingt notwendige Behandlung
hilfreich hilfreiche Unterstützungsbehandlung

Salmonellose und andere bakterielle Allgemeininfektionen - Bedarfstabelle für den Bestand

Präparat und
Behandlungsdauer
Dosierungen Bedarf an Bedarf für die gesamte
Behandlungsdauer
für 100 Tauben
notwendig ampicillin-t
Salmonellose:
10 Tage
4 Btl. pro 2 Liter
oder
2 Kaps. pro Taube
und Tag
Beutel
Packungen
Kapseln
Packungen
100
9
2.000
20
notwendig ampicillin-t
Bakterielle Allgemeininfektionen:
5 Tage
2 Btl. pro 2 Liter
oder
1 Kaps. pro Taube
und Tag
Beutel
Packungen
Kapseln
Packungen
25
3
500
5
hilfreich livimun®
8 Tage
20 ml pro 2 Liter
oder
ins Futter für 40 Tb.
ml

Flaschen
400

2
hilfreich multivitamin EB12
3 Tage
1 Btl. pro 2 Liter
oder
2 Kaps. pro Taube
und Tag
Beutel
Packungen
Kapseln
Packungen
7 ½
1
600
6
notwendig liviferm
5 Tage
1 Btl. pro 2 Liter
oder
1 Kaps. pro Taube
und Tag
Beutel
Packungen
Kapseln
Packungen
12 ½
2
500
5
chevita GmbH chevita - Bedarfsrechner für Behandlung mit ampicillin-t
Wie viele Tauben sollen behandelt werden?

Datenschutzerklärung | Impressum
© 1996 - 2017 chevita GmbH