chevita GmbH

chevita GmbH Tierarzneimittel

 
Taube

Information


Gicht


Ursachen
Wassermangel, Nierenschaden, Ernährungsfehler.

Krankheitserscheinungen
Die Gicht ist eine Stoffwechselerkrankung. Als sichtbares Anzeichen treten knotige, schmerzhafte Gelenkverdickungen, vor allem an den Ständern auf. Im Unterschied zu Gelenkschwellungen aufgrund einer Salmonelleninfektion sind die Auftreibungen bei Gicht knochenhart.

Weiterhin kommt es zu weißlichen, aus Harnsäurekristallen bestehenden Einlagerungen in den Organen (Leber- und Bauchfell, Herzbeutel, Luftsäcke). Die Organoberflächen sehen wie mit Kalk bestäubt aus. Die Nieren sind geschwollen, mit Harnsäureablagerungen durchsetzt.

Krankheitsfeststellung
Mikroskopische Untersuchung der Ablagerungen (Kristalle)

Behandlung
Über 3 x 5 Tage mit je 2 Tagen Pause dazwischen
multivitamin+ mit Methenamin zur Anregung der Ausscheidung der Schadstoffe mit dem Harn.

Eiweißarmes Futter verabreichen, schwer betroffene Tiere töten.

Vorbeuge
Vitaminversorgung, ausreichende Bewegung, leistungsgerechte Fütterung.


Datenschutzerklärung | Impressum
© 1996 - 2017 chevita GmbH