chevita GmbH

chevita GmbH Tierarzneimittel

 

Internationale Ausgabe - Produktinformation

    Enteroferm® 17,5 G

Mikrobieller Zusatzstoff zur Stabilisierung der Darmflora bei Kälbern, Ferkeln, Masthühnern, Masttruthühnern und Hunden

FERKEL

Zur Verhütung von Darmstörungen während dem Absetzen und der Aufzucht sowie bei Neueinstallung von Ferkeln, ebenso zur Wiederherstellung der physiologischen Darmflora nach antibiotischer Behandlung.

Einmischraten:

mindert die Häufigkeit von Darmstörungen
unterstützt gleichmäßiges Wurfwachstum
reduziert das Risiko der Infektion mit Durchfallerregern
leichteres Entwöhnen
beugt Rückfällen vor
steigert die Leistung


KÄLBER

Als Aufstallungsprophylaxe (Darmstörungen) sowie nach einer Antibiotikabehandlung zur Stabilisierung bzw. Wiederherstellung einer physiologischen Darmflora wird Enteroferm® 17,5 G über 6 Tage mit der Milch- oder Milchaustauscher-Tränke verabreicht.

reduziert ernährungsbedingte Durchfälle
zügiges Wachstum
verringert den Infektionsdruck von Durchfallerregern
steigert die Leistung
erhöht die Therapiechancen
beugt Rückfällen vor

Einmischrate: 600 g Enteroferm® 17,5 G pro Tonne Milchfutter (Milchaustauscher)



MASTHÜHNER und MASTTRUTHÜHNER

Enteroferm® 17,5 G über 3 Tage mit dem Trinkwasser verabreicht - im Anschluss an eine antibiotische Aufstallungsprophylaxe - zur Stabilisierung und Wiederherstellung einer physiologischen Darmflora (Eubiose):

geringeres Krankheitsrisiko (z.B. Salmonellen)
höhere Schlachtgewichte (bei gleicher Mastdauer)
einheitliche Schlachtkörpergewichte und -qualitäten

Einmischrate: 600 g of Enteroferm® 17,5 G pro Tonne Futter.



Was ist und wie wirkt Enteroferm® 17,5 G?

Enteroferm® 17,5 G ist ein hochkonzentriertes, gut wirksames Probiotikum auf der Basis von Enterococcus faecium DSM 10663 NCIMB 10415 (13) (Oralinreg,) und kann in dieser Formulierung als Ergänzungsfuttermittel vom Landwirt selbst eingesetzt werden. Durchfallerkrankungen von Jungtieren sind unter den Bedingungen einer intensiven Tierproduktion für viele Betriebe zum Bestandsproblem geworden. Vor dem Hintergrund der in der Öffentlichkeit geführten Diskussion um die Sicherheit und Unbedenklichkeit der antibiotisch wirksamen Leistungsförderer sowie unter dem Gesichtspunkt einer von der Landwirtschaft erwarteten Erzeugung qualitativ hochwertiger Lebensmittel tierischer Herkunft sind probiotische Futterzusätze - hier ist besonders Enterococcus faecium zu nennen - eine wissenschaftlich gut fundierte und praxiserprobte Alternative bzw. Ergänzung. Der in Enteroferm® 17,5 G verwendete Enterococcus faecium DSM 10663 NCIMB 10415 (13), ist zudem für Mensch, Tier und Umwelt unbedenklich. Enteroferm® 17,5 G versorgt Jungtiere mit hohen Dosen aktiver milchsäurebildender Bakterien. Diese überstehen nachweislich aufgrund ihrer Säureunempfindlichkeit die Magenpassage, vermehren sich im Dünndarm und sorgen dort durch die Produktion von Milchsäure für ein saures Milieu. Bakterielle Krankheitserreger werden nicht nur zahlenmäßig verdrängt - Enterococcus faecium steigt um das 10- bis 1.000-fache an -, sondern zusätzlich durch weitere Stoffwechselprodukte in ihrer Entwicklung gehemmt. Neben dieser antagonistischen Wirkung entfaltet Enterococcus faecium eine Art Schutzfilm auf den Darmzotten, was pathogenen Bakterien und Viren die Anhaftung an der Darmschleimhaut erschwert. Auf dieser „Stabilisierung der Darmflora“ - im Gegensatz zur Dysbiose auch Eubiose genannt - beruht im wesentlichen die Wirkungsweise von Enteroferm® 17,5 G.


Datenschutzerklärung | Impressum
© 1996 - 2018 chevita GmbH